Vernetzt: Die Live Video Revolution mit Periscope und Meerkat

10 Jahre nach Youtube kann jeder Live-Video senden

Mit Periscope und Meerkat kann jeder von seinem iPhone Live Video senden. Konkurrent Meerkat war zwar schneller - aber hat keinen Social-Media Riesen wie Twitter hinter sich. Ein Periscope Live Stream aus einem Privatjet welcher grad in Miami startet. Live Stadtrundgang durch Paris. Auch das hat heute Mittag jemand live übertragen auf Periscope

Kaum etwas hat die Netzgemeinde in ähnliche Verzückung gebracht wie diese beiden Apps: Periscope und Meerkat. Mit beiden können Benutzer live Video streamen von ihrem iPhone. Bei beiden Apps können die Zuschauer live kommentieren und ihre Freude über den Videostream mit Herzen bekunden. Natürlich konnte man - wenn man dann unbedingt wollte - mit dem nötigen Equipment (Streaming Server etc.) bereits vorher Live Video von einem iPhone senden. Mit Periscope und Meerkat geht das nun mit einem Klick. Das ist aber nur die halbe Revolution. Einzigartig macht die Apps, dass sämtliche Twitter Follower, welche die App ebenfalls installiert haben, über die Live-Sendung mit einer Push-Nachricht informiert werden. Weil was nützt es, wenn ich ein Jahrhundertereignis (oder meinen Kühlschrank) filme und niemand weiss es und sieht zu. MIt Periscope ist es auch möglich, eine Aufzeichnung danach zeitversetzt noch anzusehen. Ausserdem kann man bei Periscope auch einen privaten Stream senden, welcher nur für einige Freunde gedacht ist.

Meerkat war zuerst, Periscope dagegen hat mit Twitter als Besitzerin eine mächtige Partnerin, welche sogleich gewisse Funktionen von Meerkat auf Twitter eingeschränkt hat. Alles in allem ist Periscope ausgereifter, aufgeräumter und bietet mehr Funktionen. Ein Plus für Meerkat dagegen ist die Möglichkeit, Videos auch im Breitformat zu senden. Beide Apps gibt es bis jetzt ausschliesslich für iOS im App-Store: Periscope / Meerkat. Eine Android Version soll von beiden Anbietern folgen.

Im Moment finden sich alle möglichen Livestreams auf den Plattformen... Von Autofahrten über Live-Video von Konferenzen, Tagesausflügen, Städtereisen usw. Vor allem auch ganz viele banale Sachen wie Leute die ihren Kühlschrank filmen... Was sich auf den noch jungen Apps durchsetzen wird, wird sich zeigen. Zu befürchten ist, dass wir bald von Katzen-Livestreams überrollt werden.

Wer sich einen Überblick über die aktuell gesendeten Streams machen will, ohne die App zu installieren, kann hier mal mitsehen:
Webview für Periscope
Webview für Meerkat (benötigt ein Twitter-Login)

 

Audiofiles

  1. Wie funktionieren diese Apps?. Audio: Boris Macek

Kommentieren

comments powered by Disqus