Die Luzerner Siegesserie ist gerissen

FCL und Thun teilen sich beim 0:0 Unentschieden die Punkte

FCL Fans in Action!

Audiofiles

  1. FCL-Captain Claudio Lustenberger nach seinem 300. Pflichtspiel für die Luzerner . Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. FCL spielt gegen Thun 0:0. Audio: Sämi Deubelbeiss
  3. FCL-Verteidiger Jerome Thiesson ist bald wieder fit. Audio: Sämi Deubelbeiss

Der Lauf des FC Luzern ist nach vier Erfolgen in Serie gebrochen. In der 32. Superleague-Runde kam der FCL gegen Thun vor 12'000 Zuschauern nicht über ein 0:0 hinaus. Der FCL war in der zweiten Halbzeit zwar die bessere Mannschaft, konnte die Bastion der Berner Oberländer aber nicht überwinden. Die besten FCL-Chancen vergaben gleich nach der Pause Lezcano und zweimal Jantscher.

Im Kampf um einen Europa League-Platz hat sich die Lage für Luzern gleichwohl verbessert. Weil St.Gallen bei YB 1:3 verlor, hat der FCL den Rückstand auf Platz 5 auf 3 Punkte verkürzt. Punktgleich mit Luzern liegt Sion auf Rang 7. Der Kampf um den Meistertitel wird frühestens in einer Woche entschieden: Basel gewann in Zürich dank Suchys Treffer in der 94. Minute 2:1 und hat vier Runden vor Schluss noch immer 11 Punkte Vorsprung.

Die Sieger beim Muttertags-Wettbewerb von Radio Pilatus genossen das Spiel des FC Luzern gegen Thun. Helena, Kevin, Donat und Ruth (v.l.n.r.) gewannen Tickets für die Radio Pilatus-Loge in der Swissporarena.

Kommentieren

comments powered by Disqus