FC Basel vorzeitig Schweizer Meister

Dem FCB reichte ein 0:0 Unentschieden gegen die Young Boys

Der Captain des FC Basel (Archivbild)

Der FC Basel ist zum 18. Mal Schweizer Meister. Dem FCB reicht ein 0:0 im Spitzenkampf gegen die Young Boys, um sich den sechsten Titel in Serie zu sichern. Die beiden Teams boten kaum Spektakel, auf beiden Seiten gab es nur wenige Torchancen.

Basel erreichte mit dem Meistertitel damit drei Runden vor Schluss ein weiteres grossen Saisonziel. Bereits in der Champions League hatten die Basler eine erfolgreiche Kampagne gespielt, überstanden sie doch die Vorrunde und scheiterten erst in den Achtelfinals am FC Porto.

YB definitiv in der Champions League Qualifikation

YB sicherte sich dank dem Unentschieden und wegen des 2:2 von Thun gegen Zürich Platz 2 und damit die definitive Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation. Die Berner haben in der Rückrunde weiterhin nur eine Niederlage kassiert.

FC Luzern nun auf dem fünften Tabellenplatz

Im dritten Nachmittagsspiel gewannen die Grasshoppers gegen St. Gallen mit 2:0. Dies freut den FC Luzern, der nun auf dem fünften Tabellenplatz liegt und weiter auf die Qualifikation für die Europa League hoffen kann.

Kommentieren

comments powered by Disqus