Autostopp per SMS - Mitfahrsystem Taxito

Der Kanton Luzern will den ÖV in Randregionen revolutionieren

Taxito Anzeigetafel für den Pilotversuch

Der Kanton Luzern testet ein neues Mitfahrsystem, das den öffentlichen Verkehr in Randregionen revolutionieren soll. Mit "Taxito" können Autofahrer Gäste mitnehmen, die an entsprechenden Haltestellen via SMS Anzeigetafeln per SMS ihre Destination sichtbar machen.

Autostopp per SMS

Der Verkehrsverbund Luzern VVL lanciert einen Pilotversuch um die Mobilität in der Agglomeration Luzern zu verbessern. Es handelt sich um eine optimierte Variante des Autostopps, sagt Christoph Zurflüh, Sprecher des VVL gegenüber Radio Pilatus. So können via SMS Anzeigetafeln am Strassenrand aktiviert werden, um das gewünschte Fahrziel für vorbeifahrende Autos sichtbar zu machen. Vor dem Einsteigen schickt der Fahrgast die Autonummer des Fahrzeugs via SMS an Taxito. Diese SMS kostet zwei Franken, ein Franken davon geht an Taxito, der andere Franken geht an den Fahrer, so Zurflüh weiter. 

Der Pilotversuch wird in zwei Wochen beginnen und bis Mai 2016 dauern. Die Taxito-Anzeige Tafeln werden in dieser Zeit in der Region Luther, Willisau und Hergiswil aufgestellt werden. 

Audiofiles

  1. Pilotprojekt "Taxito" in der Luzerner Napfregion . Audio: Caspar van de Ven, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus