Luzern: Ex-Chefs von IT-Firmen müssen vor Gericht

Betroffen sind die Bison Schweiz AG und die Comparex

Businesspark Sursee: Der Hauptsitz von Bison Schweiz AG

Zwei ehemalige Geschäftsführer von zwei IT-Firmen müssen sich wegen ungetreuer Geschäfts-Besorgung, wegen Verletzung des Fabrikations- und Geschäfts-Geheimnisses und wegen unlauterem Wettbewerb vor dem Luzerner Kriminalgericht verantworten. Betroffen sind die ehemaligen Chefs der IT-Firmen Bison Schweiz AG in Sursee und der Comparex Schweiz AG.

Fast die gesamte Belegschaft abgeworben

Die Luzerner Staatsanwaltschaft macht den beiden CEOs den Vorwurf, dass sie vor fünf Jahren der Comparex auf einen Schlag fast die gesamte Belegschaft abgeworben hätten. Die Existenz der Comparex wurde dadurch akut bedroht, und es entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Ermittlungen gegen neun Personen

Insgesamt wurde gegen neun Personen ermittelt. Gegen drei von ihnen wurde die Strafuntersuchung eingestellt. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, sind die Verfahren gegen die restlichen vier ehemaligen Geschäftsleitungsmitglieder der Comparex Schweiz AG noch nicht abgeschlossen.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus