FCL holt Verteidiger von St. Pauli

Sebastian Schachten hat einen 2-Jahresvertrag unterschrieben

Logo FCL

Sebastian Schachten (30) vom deutschen 2. Bundesligisten FC St. Pauli wird die nächsten zwei Jahre für den FC Luzern spielen. Der Verteidiger kam 2011 von Borussia Mönchengladbach nach Hamburg. Für die Kiezkicker spielte er 93 Partien in der 2. Bundesliga und erzielte dabei zehn Tore. Der jetzige FCL-Assistenztrainer Roland Vrabec kennt ihn noch aus seiner Zeit als Cheftrainer bei St. Pauli: „Eine starke Spielerpersönlichkeit, die auf der linken wie auf der rechten Abwehrseite einsetzbar ist.“

Colatrella neuer Nachwuchschef

Genesio Colatrella (43) wird ab 1. Juli neuer Leiter Nachwuchs sowie Technischer Leiter des Projektes Team Innerschweiz. Er ersetzt Andy Egli, der eine neue Herausforderung sucht. Colatrella ist zurzeit Technischer Leiter des SC Kriens. Er ist Instruktor des Schweizerischen Fussballverbandes und kennt den Innerschweizer Fussball aus verschiedensten Funktionen bestens. Unter anderem wurde er mit der U-17 FC Luzern/SC Kriens dreimal Schweizer Meister. Sportchef Rolf Fringer freut sich: „Colatrella erfüllt unser Anforderungsprofil ideal. Er ist äusserst kompetent, hat eine grosse Erfahrung im Nachwuchsbereich und gilt als Identifikationsfigur im Innerschweizer Fussball.“ 

Kommentieren

comments powered by Disqus