Vernetzt: Die Highlights der Game-Messe E3

Virtual Reality und neu gemachte Game Klassiker

Das Endzeit Rollenspiel Fallout 4 spielt in Boston und kommt im November Mit FIFA 16 kommen 12 Damen-Nationalteams dazu Die beiden ungleichen Freunde können sich in "The Last Guardian" aufeinander verlassen. Berauschende Grafiken bei Star Wars Battlefront Eindrücklich: Minecraft mit der Virtual Reality Brille Hololens spielen Ein Gamer-Traum: Der neue Elite-Controller von Microsoft.

Das eindrucksvollste bis jetzt an der Gamer-Messe E3 in Los Angeles war bestimmt die Minecraft HoloLens-Präsentation von Microsoft. Die Virtual Reality Brille lässt einem völlig in die Spielewelt eintauchen und die Möglichkeiten scheinen grenzenlos (siehe Video unten). Bis jeder zu Hause Minecraft auf der HoloLens spielen kann, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Aber Microsoft schaut nicht nur in die Zukunft. Auf der XBox One sollen sich bald auch die älteren XBox 360 Spiele wieder zocken lassen.

Bis dahin kann man sich auf diverse neue Spiele freuen: Fallout 4 zum Beispiel. Das Endzeit Rollenspiel spielt in Boston, beeindruckt mit unglaublich detaillierter Grafik. Es erscheint Mitte November. Dann wird auch Star Wars Battlefront in die Game-Stores kommen. Wer es weniger kämpferisch möchte: Mit FIFA 16 kommen Mitte September erstmals auch 12 Damen-Nationalmannschaften auf die Computer und Konsolen. Illegale Strassenrenner dagegen sind bei Need for Speed 2015 wieder im Fokus. Dieser Titel erscheint ebenfalls im Herbst. Gleich 4 potentielle Spiele Hits hat Sony im Angebot: "The Last Guardian", "Unchartet 4", "Shenmue 3" und mit "Final Fantasy 7" das Remake des Kult-Klassikers zum 20-Jahr Jubiläum.
 

Audiofiles

  1. Vernetzt: Die Highlights der E3. Audio: Boris Macek

Kommentieren

comments powered by Disqus