Töff-Raser hatte 6-jährigen Sohn als Beifahrer

Bei Willisau mit 160 Stundenkilometern ausserorts geblitzt

Ausstellung 2014

Ein Motorradfahrer ist vorgestern bei Willisau mit einer Geschwindigkeit von 160 Stundenkilometern ausserorts unterwegs gewesen. Er habe als Beifahrer seinen sechsjährigen Sohn dabei gehabt, teilte die Staatsanwaltschaft Luzern mit.

Der 38-jährige Mann war am Samstagabend kurz vor halb zehn Uhr mit Tempo von 160 km/h gemessen worden, erlaubt wären im entsprechenden Streckenabschnitt 80 Stundenkilometer. Die Polizei habe den Raser angehalten und ihm umgehend den Führerausweis abgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Das Motorrad sei sichergestellt worden.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus