Eine halbe Million Verlust für Bugano

Der Luzerner Feuerwerks-Hersteller hat trotz der Feuerwerks-Verbots-Lockerung grosse Ausfälle

Feuerwerks-Hersteller Bugano rechnet mit einem Drittel weniger Umsatz

Trotz der sofortigen Lockerung des Feuerwerkverbots in der Zentralschweiz hat der Luzerner Feuerwerkshersteller Bugano mit einem grossen finanziellen Ausfall zu kämpfen. Wie Inhaber Toni Bussmann gegenüber Radio Pilatus sagt, würden seiner Firma alleine im Kanton Luzern Einnahmen von rund einer halben Million Franken fehlen. Diese massiven Einbussen hätten Konsequenzen für die Firma Bugano, sagt Toni Bussmann. Er müsse gegenüber 2014 mit einem Umsatz-Einbruch um einen Drittel rechnen, an den Ausbau von Arbeitsplätzen sei nicht zu denken.

Toni Bussmann ist zudem über die Informationspolitik des Kantons Luzern enttäuscht. Viele Kantone hätten in der durchaus schwierigen Situation besser reagiert.

Audiofiles

  1. Bugano erleidet grosse Umsatzeinbussen. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus