Gewaltige Chemie-Explosion in China

Mindestens 17 Tote und 400 Verletzte

In der Chinesischen Hafenstadt Tianjin kam es zu einer gewaltigen Chemie-Explosion. Laut chinesischen Staatsmedien sind dabei mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Über 400 wurden verletzt - 32 davon befänden sich in kritischem Zustand.

Bestätigt ist lediglich, dass die Feuerwehr anfangs zu einem Brand in einem Hafenlager mit gefährlichen Chemikalien gerufen wurde. Kurz nach eintreffen der Rettungskräfte kam es zu zwei gewaltigen Explosionen.

Die Explosion war dabei so stark, dass sie sogar vom Nationalen Erdbebenzentrum in China registriert wurde. Verschiedenen Berichten zufolge soll die Detonation eine stärke von 21 Tonnen TNT-Sprengstoff gehabt haben. Was jedoch genau zur Explosion, respektive dem vorausgehenden Brand führte ist bislang unklar.

Bilder und Videos auf sozialen Netzwerken zeigen dabei eine Explosion mit einem pilzförmigen Feuerball sowie riesige Rauchwolken.

Kommentieren

comments powered by Disqus