FC Basel mit Unentschieden

In der 96. Minute traf Maccabi zum 2:2 Ausgleich

Breel Embolo vom FC Basel: Er war gestern einer der Besten.

Dem FC Basel hat es im Hinspiel der Champions-League-Playoffs zuhause gegen Maccabi Tel Aviv nur zu einem 2:2 Unentschieden gereicht. Der Ausgleich für Maccabi fiel in der 96. Minute.

Die Israeli gingen mit ihrer ersten Offensiv-Aktion nach 30 Minuten durch Topskorer Zahavi in Führung. Immerhin gelang dem überlegenen FCB noch vor der Pause der Ausgleich. Der Argentinier Matias Delgado wurde im Strafraum gefoult und verwertete den Penalty danach selber souverän (38.).

In der 88. Minute schoss Breel Embolo die Basler schliesslich mit 2:1 in Führung. Aber nachdem die Basler zwei Chancen zum 3:1 durch Shkelzen Gashi und Embolo verpasst hatten, kam in der letzten Minute der Nachspielzeit die kalte Dusche. Nach einem Ballverlust von Höegh kam Maccabi zum Konter, den Zahavi mit einem prächtigen Kopfball aus zehn Metern zum 2:2 abschloss.

Audiofiles

  1. FC Basel verspielt sich gute Ausgangslage in letzter Minute. Audio: Selina Linder

Kommentieren

comments powered by Disqus