Young Boys weiterhin im Elend

Niederlage gegen den Meister aus Aserbaidschan

Young Boys Der ehemalige Trainer des FC Luzern, Ciriaco Sforza, ist jetzt Trainer beim FC Thun.

Die Berner Young Boys kommen weiterhin nicht auf Touren. In den Playoffs für die Europa League hat YB zuhause gegen Karabach Agdam mit 0:1 verloren.

Das Resultat passt irgendwie in den bisherigen Saisonverlauf des selbsternannten Meisteranwärters in der Super League. Er schaffte es auch im erstmaligen Europacup-Vergleich mit einem Team aus Aserbaidschan nicht, zwei gute Halbzeiten aneinanderzureihen. Weil YB in den zweiten 45 Minuten stark abbaute, nutzte Karabach Agdam aus einer an sich nicht zwingenden Situation heraus eine seiner alles andere als raren Chancen zum Siegtor.

Thun mit zwischenzeitlicher Führung in Prag

Auch der FC Thun steht in den Europa-League-Playoffs gegen Sparta Prag nach dem 1:3 im Auswärtsspiel mit dem Rücken zur Wand. Nach der frühen Führung durch Nicola Sutter in der fünften Minute kassierte Thun den dritten Gegentreffer in der 94. Minute.

Die Thuner Spiele ähneln sich in dieser ersten Saisonphase: Die Berner Oberländer halten weitgehend mit, stehen am Ende aber doch mit leeren Händen da. Deshalb stehen sie in der Super League nach fünf Runden und vier Niederlagen am Tabellenende. Und deshalb stehen sie in den Europa-League-Playoffs gegen Sparta Prag nach dem Hinspiel vor dem Ausscheiden.

Kommentieren

comments powered by Disqus