Kariem Hussein gewinnt in Zürich souverän

Mujinga Kambundji und Selina Büchel enttäuschten

Kariem Hussein, Europameister über 400 Meter Hürden. (Archivbild)

Beim Leichtathletik-Meeting im Zürcher Letzigrund hat es gestern Abend zwei Schweizer Siege gegeben. Kariem Hussein war über 400 Meter Hürden der Schnellste. Allerdings fehlten im Rennen die WM-Finalisten von Peking. Husseins Sieg war der erste Schweizer Erfolg im Hauptprogramm seit 14 Jahren, als André Bucher im Jahr 2001 das Rennen über 800 Meter gewonnen hatte.

Im Vorprogramm gewann Noemi Zbären über 100 Meter Hürden. Der Hürdensprint der Frauen war extra wegen der 21-jährigen Emmentalerin ins Programm genommen worden. Keinen guten Abend erwischte dagegen die Sprinterin Mujinga Kambundji. Über 100 Meter war sie in einem Weltklassefeld chancenlos und wurde klar letzte. Ähnlich erging es Selina Büchel über 800 Meter.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus