Verfahren gegen Dario Lezcano eröffnet

FCL-Trainer Markus Babbel für ein Spiel gesperrt

Dario Lezcano brannten kurz vor Schluss die Sicherungen durch. Nach einem Angriff auf den Schiedsrichter muss er mit einer langen Sperre rechnen. Da war die Welt noch in Ordnung - Dario Lezcano schoss den FCL gegen GC mit 3:2 in Führung.

Die Swiss Football League hat ein Verfahren gegen FCL-Topscorer Dario Lezcano eröffnet. Dies teilt die Liga auf ihrer Webseite mit. Die gelb-rote Karte von Dario Lezcano gegen GC und seine anschliessende unbeherrschte Reaktion gegenüber dem Schiedsrichter beschäftigt die Disziplinarbehörden der Liga. Der zuständige Disziplinarrichter, dessen Spruchkompetenz bei maximal 4 Spielsperren liegt, hat den Fall aufgrund des möglichen Strafmasses an die Disziplinarkommission überwiesen. Wie lange Dario Lezcano gesperrt wird, ist noch offen. Da das Verfahren nun aber in den Händen der Disziplinarkommission liegt, dürfte die Sperre zwischen vier und acht Spielsperren liegen.

Babbel wird für ein Spiel gesperrt

FCL-Trainer Markus Babbel muss im kommenden Auswärtsspiel in der Meisterschaft gegen den FC Vaduz (Mittwoch, 23. September) eine Spielsperre auf der Tribüne absitzen. Babbel war im Spiel gegen GC wegen Reklamierens auf die Tribüne verbannt worden. Er nannte den vierten Offiziellen gemäss eigenen Angaben eine Wurst.

Audiofiles

  1. Verfahren gegen FCL-Stürmer Dario Lezcano eröffnet. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus