YB-Vormarsch geht weiter

Die Berner haben in der Superleague zu GC aufgeschlossen

Miralem Sulejmani

Der Vormarsch der Young Boys dauert an: In der 11. Runde der Superleague gewannen die Berner gegen die Grasshoppers 3:1.  Es war der fünfte Sieg im fünften Spiel unter dem neuen Trainer Hütter. Die Treffer vor 22'500 Fans erzielten Bertone und Sulejmani in der ersten Halbzeit. Dabbur konnte für GC nur  das Resultat verschönern, ehe Steffen in der Schlussminute alles klar machte.  Mit dem Sieg überholten die Young Boys den FC Luzern und schlossen zu GC auf.  Im andern Mittagsspiel trennten sich St.Gallen und Sion 1:1.

Im Match des Tabellenletzten gegen den Tabellenführer war Zürich gegen Basel  mindestens ebenbürtig. Der FCZ war in der ersten Halbzeit durch Gavranovic in Führung gegangen, nach dem Wechsel sorgten Janko und Ajeti für die Wende, aber Sadiku traf in der 93. Minute zum verdienten Ausgleich

In der Tabelle liegt Leader Basel 7 Punkte vor GC und YB und 9 vor Luzern. Am Tabellenende liegen die punktgleichen Lugano, Thun und Zürich 20 Punkte hinter Basel zurück.

Kommentieren

comments powered by Disqus