Remo Arnolds Raketenstart beim FCL

Der Schlierbacher ist erst 18-jährig, aber bereits Stammspieler

Der 18-jährige FCL-Spieler Remo Arnold Der 18-jährige FCL-Spieler Remo Arnold Der 18-jährige FCL-Spieler Remo Arnold

In der 13. Super League Runde spielt der FC Luzern am Samstag (17.45 Uhr) zu Hause gegen den FC Vaduz. Am 23. September gewann der FCL gegen genau diese Lichtensteiner dank einem Tor von Affolter fünf Minuten vor Schluss mit 2:1. Seither hat Vaduz jedoch keines seiner drei Spiele mehr verloren. Vor allem beim 1:1 Unentschieden gegen YB am vergangenen Wochenende zeigte das Team von Trainer Giorgio Contini eine starke Leistung.

Beim FC Luzern wird gegen Vaduz wohl wieder ein 18-Jähriger von Anfang an auf dem Platz stehen. Remo Arnold aus der Luzerner Gemeinde Schlierbach hat auf diese Saison hin den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. Sein Aufstieg in der ersten Mannschaft kann als regelrechter Raketenstart bezeichnet werden. Arnold hat sich laut FCL-Trainer Markus Babbel in kurzer Zeit so stark weiter entwickelt, dass er Arnold nun bereits ohne Bedenken von Anfang an bringen könne. Dies machte Babbel auch schon zwei Mal. Zu Hause gegen den FC Zürich und auswärts gegen die Grasshoppers spielte Arnold von Anfang an und über die ganzen 90 Minuten. 

Arnold selbst bleibt bescheiden und ist einfach nur dankbar, dass er diese Chance von Babbel bekommt. Als sein grösster Förderer gibt Arnold seinen langjährigen FCL-Juniorentrainer Gerardo Seoane an. Wer weiss, vielleicht wird Arnold in ein paar Jahren, wie einst Seoane, beim FCL Captain und Leistungsträger.   

Audiofiles

    Kommentieren

    comments powered by Disqus