Bischof Gmür nimmt Flüchtlinge auf

12 Asylbewerber wohnen jetzt im Bischofssitz von Felix Gmür in Solothurn

hier wohnen die Flüchtlinge

 

Felix Gmür, Bischof des Bistums Basel, hat in seinem Sitz in Solothurn 12 Asylsuchende aufgenommen. Der Bischof hatte die Aufnahme von Flüchtlingen im September angekündigt. Gemäss Angaben des Bistums handelt es sich bei den Flüchtlingen um vier Eritreerinnen mit fünf Kindern und eine dreiköpfige Familie aus Syrien. Es sei eine gemischte Gruppe aus Christen und Muslimen. Bevor diese in den Bischofssitz einziehen konnten, mussten dort  Büros geräumt werden. Ausgewählt worden waren die Asylbewerber von der Stadt Solothurn. Deren Sozialdienst ist auch für die Betreuung verantwortlich.  Die Flüchtlinge dürfen sich in der parkähnlichen Umgebung des Bischofssitzes frei bewegen.

Kommentieren

comments powered by Disqus