Luzerner Theater setzt auf die Box

Mit dem neuen Theaterpavillon will sich der Betrieb öffnen

Visualisierung der Box auf der Wiese neben der Jesuitenkirche

Das Luzerner Theater plant auf der Wiese neben der Jesuitenkirche einen Theaterpavillon. Die sogenannte Box sei aber kein Ersatz für die Salle Modulable, hielt der neue künstlerische Leiter Benedikt von Peter gegenüber Radio Pilatus fest. Mit dem provisorischen Bau aus Holz wolle man sich öffnen.

Die Box soll Raum schaffen für zusätzliche Aufführungen und Begegnungen, teilte die neue Theaterleitung anlässlich einer Medienorientierung mit. Finanziert wird die rund 800‘000 Franken teure Theaterbox von privaten Gönnern. Die Eröffnung des Theaterpavillons ist auf September 2016 vorgesehen - pünktlich zu Beginn der neuen Spielzeit. Das Baubewilligungsverfahren für die Box läuft. 

Visualisierung der Box auf der Wiese neben der Jesuitenkirche Visualisierung der Box auf der Wiese neben der Jesuitenkirche Benedikt von Peter und Birgit Aufterbeck Sieber Die neue Direktion des Luzerner Theaters 2016-2017

Audiofiles

  1. Luzerner Theater setzt auf die Box. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus