Daniela Ryf und Stan Wawrinka: Sportler des Jahres

Die Credit Suisse Sports Awards 2015

Die Gewinner der Credit Suisse Sports Awards 2015 Sportler des Jahres: Daniela Ryf und Stan Wawrinka Sportler des Jahres: Stan Wawrinka Sportlerin des Jahres: Daniela Ryf Trainer des Jahres: Marcel Koller Newcomer des Jahres: Breel Embolo Team des Jahres: Leichtgewichts-Vierer Rudern Behindertensportler des Jahres: Marcel Hug

Daniela Ryf ist Sportlerin des Jahres, Stan Wawrinka wurde zum Sportler des Jahres auserkoren. Als Bester Newcomer hat sich das FC Basel Talent Breel Embolo durchgesetzt. 

Sportler des Jahres: Stan Wawrinka

Mit seinem grandiosen Finalsieg am French Open gegen Dominator Novak Djokovic sorgte Stan Wawrinka für eine Sternstunde des Schweizer Sports. Es war jedoch kein Exploit, sondern das Resultat eines kontinuierlichen Aufstiegs: Als einziger Tennisspieler neben Djokovic erreichte Stan Wawrinka an allen Grand Slam Turnieren mindestens die Viertelfinals. Unvergessen der legendäre Final der French Open, bei dem Wawrinka Djokovic nach allen Regeln der Kunst demontierte. Wawrinka begeisterte mit seinem Auftritt die Tennisfans der ganzen Welt. Als Lohn wurde er nun zum Sportler des Jahres gewählt.

Sportlerin des Jahres: Daniela Ryf

Auf Hawaii stürmte Daniela Ryf förmlich zu ihrem ersten Ironman-WM-Titel. Sie siegte mit 13 Minuten Vorsprung und krönte damit ihre Saison mit dem grössten Erfolg ihrer Karriere. Die Solothurnerin blieb in der Saison unbesiegt und wurde damit zur Dollar-Millionärin. Das Preisgeld in der Höhe von 1,5 Millionen Dollar ist mit Abstand die grösste Summe, die je ein Triathlet in einem Jahr eingenommen hat. Trotzdem gehen Ryf die Ziele nicht aus - sie peilt die Weltbestzeit von 8:18:13 im Ironman an.

Newcomer des Jahres: Breel Embolo

2015 war für Breel Embolo das Jahr des Durchbruchs. Im März konnte das 18-jährige Fussballtalent sein Debüt für die Schweizer Nationalmannschaft geben. Nur fünf Spieler waren bei ihrer Premiere jünger als Embolo. Ein halbes Jahr später Schoss Embolo gegen San Marino sein erstes Tor für die Schweizer Fussballnationalmannschaft. FC Basel Trainer Urs Fischer über sein Jungtalent: „ Breel sprüht vor Energie, ist extrem positiv und hochanständig“. Auch International taucht Embolo immer häufiger auf dem Radar von Top- Vereinen auf, darunter Juventus Turin, Manchester United und dem FC Barcelona.

Trainer des Jahres: Marcel Koller

Der Schweizer Trainer des Jahres 2015 hat Österreich, die Nation der zahllosen Skiikonen, regelrecht vereinnahmt. Keine einzige Partie in der Qualifikation für die Fussball - Europameisterschaft in Frankreich verloren Kollers Österreicher bisher. Von den 53 europäischen Verbänden kamen einzig die makellosen Engländer auf bessere Werte. Die anfänglichen Zweifel an Kolleg sind vorüber: Marcel Koller wird bereits heute gebeten, seinen nach der EM auslaufenden Vertrag bis 2018 zu verlängern.

Team des Jahres: Leichtgewichts-Vierer Rudern

Der Leichtgewichts-Vierer hat eine nahezu perfekte Saison hinter sich. Das Quartett mit Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr dominierten ihre Kategorien, wurden Welt- und Europameister sowie Gewinner des Gesamtweltcups. Ihre Überlegenheit demonstrierten die vier Ruderer zum Saisonschluss an den Weltmeisterschaften in Aiguebelette (FR), als sie im Final einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg feierten. Das Schweizer Team nach der sehr erfolgreichen Saison als grosser Favorit an den Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro (BR) antreten.

Behindertensportler des Jahres: Marcel Hug

Nach 2011, 2013 und 2014 konnte Marcel Hug den Award als Behindertensportler des Jahres bereits zum vierten Mal entgegen nehmen. Der seit seiner Geburt auf den Rollstuhl angewiesene Profisportler gewann in diesem Jahr erstmals den traditionsreichen Marathon von Boston. In Rio de Janeiro peilt Hug im kommenden Sommer zudem seine erste Goldmedaille an den Paralympics an. Die Bestmarken über die Langstrecken-Distanzen (800, 1‘500, 5‘000 und 10‘000m) gehören bereits zu Marcel Hugs Sammlung.

Audiofiles

  1. CS Sport Awards: Das sind die Gewinner 2015. Audio: Caspar van de Ven
  2. CS Sport Awards: Weitere Reaktionen auf die Preisverleihung 2015. Audio: Maik Wisler

Kommentieren

comments powered by Disqus