Nidwalden fördert den Leistungssport

Spitzensportler- & Sportlerinnen werden finanziell unterstützt

Der Kanton Nidwalden hat sich zum Ziel gesetzt, Top-Athletinnen und Top-Athleten auf dem Weg an die Weltspitze zu unterstützen. Mit der Umsetzung der kantonalen Leistungssportförderung profitieren erstmals Leistungssportlerinnen und Leistungssportler aus Nidwalden von einem finanziellen Förderbeitrag.

Ziel der Leistungssportförderung im Kanton Nidwalden ist es, Athleten und Athletinnen auf dem Weg an die Weltspitze wie z.B. die nächsten Olympischen Spiele oder Weltmeisterschaften, finanziell zu unterstützen. Diese Unterstützung sei langfristig ausgerichtet, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Wer wird alles unterstützt?
Alle Athleten welche den zivilrechtlichen Wohnsitz im Kanton Nidwalden haben oder aber eine enge Beziehung wie z.B. Vereinszugehörigkeit zum Kanton haben, sind berechtigt einen Antrag auf finanzielle Unterstützung zu stellen. Weiter muss die Sportart, welche ausgeübt wird, eine olympische sein. Der Sportler oder die Sportlerin muss zudem im Besitz einer Swiss Olympic Card Gold, Silber, Bronze oder Elite sein. In Ausnahmefällen können jedoch auch Athleten aus nicht-olympischen oder aus dem Bereich Behinderten-Sport einen Antrag einreichen.

Wie hoch kann die finanzielle Unterstützung ausfallen?
Die Förderbeiträge für Einzel-, Team- und Mannschaftssport betragen pro Jahr maximal:

  • Für olympische Sportarten CHF 12‘000
  • Für nicht-olympische und Behinderten-Sportarten CHF 6‘000

Die finanziellen Mittel für die Förderbeiträge werden aus dem Swisslos-Sportfonds des Kantons entnommen.

Audiofiles

  1. Der Kanton Nidwalden fördert den Leistungssport.. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus