Banken veröffentlichen nachrichtenlose Vermögen

Per sofort können sich Anspruchsberechtigte melden

Alte, nachrichtenlose Konten werden nun veröffentlicht.

Schweizer Banken haben eine Liste mit sehr alten, nachrichtenlosen Vermögen veröffentlicht. Das sind Vermögen, bei denen der Kontakt zu den jeweiligen Kunden abgebrochen ist. Es geht um Konten, auf denen mindestens 60 Jahre lang keine Geldbewegungen mehr getätigt worden seien. Ein Umzug, ein Todesfall oder ein Firmenkonkurs sind häufig Gründe, in denen vergessen wird, die Bank zu benachrichtigen. Daher würden Konten zum Teil jahrzehntelang nicht mehr benutzt.

Ab heute ist die Liste öffentlich zugänglich unter www.dormantaccounts.ch. Meldet sich innerhalb eines Jahr eine anspruchsberechtigte Person, erhält sie das Geld, ansonsten erhält der Staat das Geld.  

Kommentieren

comments powered by Disqus