Der Rüüdige Lozärner Patrick Ottiger spendet 7'500 Franken

Gewinn seiner Rüüdige-Lozärner-Party geht an die LZ-Weihnachtsaktion

Der Rüüdige Lozärner Patrick Ottiger zu Besuch im neuen Studio von Radio Pilatus Der Rüüdige Lozärner Patrick Ottiger (rechts) mit Elisabeth Portmann, Geschäftsleiterin der LZ-Weihnachtsaktion und Radio Pilatus Wahlkoordinator Sämi Deubelbeiss Der Rüüdige Lozärner 2014 Patrick Ottiger mit Elisabeth Portmann, Geschäftsleiterin der LZ-Weihnachtsaktion.

Was für ein Abschluss von seinem Jahr als Rüüdiger Lozärner. Anfang Dezember veranstaltete Patrick Ottiger eine Rüüdige Lozärner Party im Casineum in Luzern. Am Benefiz-Konzert traten 5 Bands auf, welche Ottiger dirigiert oder bei welchen er gleich selbst mitspielt. Der Abend wurde ein grosser Erfolg. Die Stimmung bei den vielen Gästen war grandios und zudem kamen fast 7'500 Franken zusammen, welche der Rüüdige Patrick Ottiger bereits der LZ-Weihanchtsaktion gespendet hat.

Geld kommt Leuten aus der Region zugute

Elisabeth Portmann, Geschäftsführerin von der LZ-Weihnachtsaktion war ebenfalls im Casineum mitdabei. Sie lobt Patrick Ottiger in den höchsten Tönen: "Er hat als Dirigent und Trompeter eine unglaubliche Ausstrahlung, seine Freude überträgt sich jeweils auf die ganze Band", so Portmann. Zudem bedankte sie sich für die grosszügige Spende von 7'500 Franke. Dieses Geld wird für Leute aus der Region eingesetzt, welche aktuell nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Am 6. Januar 2016 wird Ottigers Nachfolge geregelt

Patrick Ottiger schaut allgemein auf ein tolles Jahr als Rüüdiger Lozärner zurück. Vor allem die vielen schönen Begegnungen mit Leuten, die er vor seiner Wahl noch nicht kannte, bleiben dem symphatischen Musiker in bester Erinnerung. Patrick Ottiger bleibt uns als Dirigent mit Herz in Erinnerung, welcher sich mit 7'500 Franken für seine Wahl revanchierte. Wir sagen ganz herzlichen Dank lieber Patrick und alles Gute für die Zukunft! 

 

Audiofiles

  1. Der Rüüdige Lozärner Patrick Ottiger spendet 7'500 Franken. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus