Drei Nachtlandungen wegen Beinbruch

Sonderbewilligung vom Bund für ehemaligen Emir von Katar

In der Nacht vom 26. Dezember  landeten auf dem Flughafen Zürich drei Airbus-Flugzeuge der katarischen Königsfamilie. Dies mit einer Sonderbewilligung des Bundes aufgrund eines medizinischen Notfalls. Nun ist klar was der Grund für die ausserordentliche Landung war. Die Katarische Königsfamilie meldet, dass sich der ehemalige Emir von Katar, Hamad Bin Khalifa al-Thani, das Bein gebrochen hatte. Ob dies Grund genug ist für die Anwohner des Flughafens Kloten, welche durch die ausserordentliche Landung in der Nacht aus dem Schlaf gerissen wurde, bleibt jedoch offen…

Kommentieren

comments powered by Disqus