Neubau Kantonsspital Uri: Siegerprojekt "William"

Kanton Uri plant für ca. 100 Millionen Franken einen Neubau

Kantonsspital Uri

Der Kanton Uri treibt den Neubau des Kantonsspitals voran. Das Siegerprojekt heisst William und stammt von dem Zürcher Architekturbüro Darlington Meier mit der GMS Partner AG. Das Siegerprojekt hat eine Jury bestehend aus Fachexperten, Ärzten und Pflegepersonal überzeugt: kurze Wege für Patienten, gut angeordnete Abteilungen sowie eine übersichtliche Raumorganisation sollen in Zukunft den Spitalbetrieben erleichtern.

Neubau dringend notwendig

Das Kantonsspital Uri in Altdorf ist ein Akutspital, das eine erweiterte medizinische Grundversorgung sicherstellt. Hauptfachbereiche sind: Innere Medizin, Chirurgie und Geburtshilfe/Gynäkologie. Für die Gesundheitsversorgung des Kantons Uri ist das Spital von enorm wichtiger Bedeutung. Die Räumlichkeiten des Kantonsspitals sind augenscheinlich in die Jahre gekommen. Um auch in Zukunft die medizinischen und pflegerischen Leistungen in hoher Qualität und zu tragbaren Kosten sicherstellen zu können, ist ein Neubau des Kantonsspitals Uri unumgänglich. Das teilt die Urner Baudirektion in einer Mitteilung mit. Die Bausubstanz und der Infrastrukturbereich seien veraltet. Um die Attraktivität des Kantonsspitals zu erhalten, sind grosse bauliche Investitionen in die Infrastruktur dringend notwendig. Der Urner Regierungsrat sieht vor, für rund 100 Millionen Franken das Kantonsspital am heutigen Standort um- respektive neu zu bauen. Mit dem Baubeginn ist frühestens im Herbst 2018 zu rechnen.

Im Frühjahr 2017 diskutiert das Urner Kantonsparlament über das Projekt. Eine Volksabstimmung ist für Herbst 2017 geplant.

Audiofiles

  1. Neubau Kantonsspital Uri: Siegerprojekt heisst "William". Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus