Fasnacht: Tipps für kurzfristige Verkleidungen

Tier-Trophäe, Blumentopf, Clown, Cowboy, Neandertaler

Sabrina aus Siebnen mit ihren Tier-Kollegen Jede kann ihr Lieblings-Tier basteln

In einer Woche treibt das Pilatusland definitiv im Fasnachtsfieber. Doch was tun, wenn bis jetzt die Zeit und/oder die Ideen nicht für ein Kostüm gereicht haben? Jörg Schnider, Geschäftsleiter von Mein Hobby Vonarburg, rät, auf einfache Sachen zu setzen: "Gut laufen immer Mexikaner, Clowns, Indianer oder auch Neandertaler." Für Letzteres bei einem Fell, das praktischerweise auch noch warm gibt, ein Kopfloch ausschneiden, ein paar Knochen anhängen und eine Keule basteln oder kaufen.

Im Trend liegen Verkleidungen mit Kunstblut.

Laut Schnider dank YouTube: "Früher wusste man oft nicht, wie man das Kunstblut effektiv einsetzen kann. In den Videos wird das nun gut erklärt."

Friedlicher wird Fabienne aus Luzern in den Gassen der Leuchtenstadt anzutreffen sein. Für ihr Blumentopf-Kostüm suchte sie gestern im Vonarburg noch Blüemli: "Die Planung ist sehr kurzfristig. Ich brauche noch Blüemli, grüne Schminke passend zum grünen T-Shirt, einen Topf...

Wir werden sehen, wie es herauskommt!" 

Sabrina aus Siebnen hat mit ihren Lehrerkollegen Jagdtrophäen gebastelt. Was es braucht, ist Karton, wasserfeste Farbe um das Holz zu imitieren, eine tierhafte Kopfbedeckung (z.B. Hörner aus einem Verkleidungs- oder Bastelladen. Mit Draht und Pappmaché kann sie auch selber gemacht werden) und Schminke für das Gesicht. Auf den Karton kommt eine Notiz mit dem Schussdatum und dem Ort. Schwarz anziehen und fertig ist die laufende Jagdtrophäe. Aufwand: Rund eine Stunde. 

Welche wirkungsvollen, aber auch für Spontane geeigneten, Verkleidungen habt ihr schon gemacht? Eure Tipps und Tricks sind heute Mittag gefragt. Schreibt Carla Keller ein Mail ins Studio, über Facebook oder Whatsapp (079 150 44 66). 

 

Audiofiles

  1. Tipps für spontane Verkleidungen von Jörg Schnider von Mein Hobby Vonarburg. Audio: Carla Keller
  2. Tipps für spontane Verkleidungen von Sabrina aus Siebnen und Gioia aus Kerns. Audio: Carla Keller
  3. Tipps für spontane Verkleidungen von Fabienne aus Luzern. Audio: Carla Keller
Hut auf den Kopf und das Gesicht mit der entsprechenden Farbe anmalen Wie wäre es mit auffälligen Schuhen? Gruselalarm mit diesem Stock Einen Ganzkörperanzug, Schlecksachen et voilà

Kommentieren

comments powered by Disqus