Insider-Beweise gegen Blatter

Der FIFA-Boss soll durch einen Whistleblower aus der FIFA belastet worden sein

Ein Insider aus Kreisen des Fussball-Weltverbands soll im Zug der strafrechtlichen Ermittlungen gegen den gesperrten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter belastende Erkenntnisse geliefert haben. Dies liess die Bundesanwaltschaft verlauten. Ein sogenannter Whistleblower habe ihnen Informationen zugespsielt, die bei der Aufbereitung der Strafuntersuchung markant helfen würden, sagte die Bundesanwaltschaft gegenüber dem deutschen Fernsehsender ARD. Bis Ende Jahr sollte klar sein, ob genügend Beweismittel vorlägen um gegen Blatter zu klagen. Die Bundesanwaltschaft hatte Ende des vergangenen Jahres gegen den FIFA-Präsidenten ein Strafverfahren wegen ungetreuer Geschäftsführung eingleitet. Blatter drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Sepp Blatter bestreitet alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe.

Kommentieren

comments powered by Disqus