Baubeginn für den Radweg auf dem zb-Trassee

Bald geht es los mit den Arbeiten für den Weg Luzern-Kriens-Horw

Der neue Rad- und Gehweg auf dem ehemaligen Trassee der Zentralbahn soll einmal so aussehen. So sieht der Radweg auf dem ehemaligen Zentralbahn-Trassee einmal aus.

Der Rad- und Gehweg auf dem ehemaligen Bahntrassee der Zentralbahn nimmt Formen an. Mit dem Spatenstich starten in zwei Wochen die Bauarbeiten. Läuft alles nach Plan, soll der neue Weg im Frühling 2017 eröffnet werden.

Seit November 2012 fahren die Züge der Zentralbahn (zb) zwischen dem Bahnhof Luzern und der Haltestelle Kriens Mattenhof unterirdisch durch einen Tunnel.

Auf dem frei gewordenen Trassee der Zentralbahn wird nun eine Rad- und Gehwegverbindung zwischen der Stadt Luzern und den Gemeinden Kriens und Horw realisiert. Die neue Verbindung wird in einen drei Meter breiten Radweg und einen zwei Meter breiten Gehweg aufgeteilt, wie die Stadt Luzern mitteilte.

Die Bauarbeiten werden in Etappen ausgeführt, die Privatgrundstücke bleiben laut Mitteilung erreichbar. Gleichzeitig werden die Werkleitungen erneuert. Die Bauarbeiten beginnen am 29. Februar. Das Stadtparlament hatte für das Projekt einen Kredit von 4,8 Millionen Franken bewilligt.

Kommentieren

comments powered by Disqus