Comeback: Shiffrin gewinnt in Crans-Montana

Die US-Amerikanerin gewann den Slalom, Wendy Holdener auf Rang 9

Mikaela Shiffrin - Slalomkönigin

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat den Weltcup-Slalom von Crans-Montana gewonnen. Nach zweimonatiger Verletzungspause verwies Shiffrin die Französinnen Nastassia Noens und Marie-Michèle Gagnon auf die Ehrenplätze.

Die Schweizerinnen konnten nicht mithalten: Wendy Holdener landete als beste auf Rang 9, Charlotte Chable wurde 25igste und Michelle Gisin, die nach dem ersten Lauf noch Fünfte war, schied aus.

Mitte Dezember hatte sich Mikaela Shiffrin beim Einfahren für den Riesenslalom in Are in Schweden einen Innenbandriss und eine Knochenprellung am rechten Knie zugezogen. Vorerst war auch die Amerikanerin selber davon ausgegangen, dass die Verletzung das vorzeitige Saisonende bedeuten würde. Doch die Olympiasiegerin und zweifache Weltmeisterin kehrte nach acht Wochen zurück - und wie: Mikaela Shiffrin fuhr im ersten Lauf gleich wieder Bestzeit und schuf sich damit die Grundlage für die triumphale Rückkehr.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus