Spektakel mit bösem Ende für den FCL: 2:5 gegen YB

Weiterhin keine Punkte für die Luzerner im Jahr 2016

FCL-Spieler Christian Schneuwly FCL-Spieler Marco Schneuwly erzielte den 1:2 Anschlusstreffer für den FCL.

Spektakel pur in Bern! Leider am Schluss mit dem FCL als Verlierer. Die Luzerner kassieren im sechsten Pflichtspiel im Jahr 2016 die sechste Niederlage.

Es war definitiv ein besserer Auftritt als gegen den FC Lugano am Mittwoch. Leider aber nur in der Offensive. Die Luzerner Hintermannschaft machte auch heute wieder einen katastrophalen Eindruck. Kamen die Luzerner am Anfang noch gut ins Spiel, pennten sie dafür fünf Minuten lang. Zwischen der 25. und 30. Minuten schossen die Berner Young Boys zwei Tore nach Eckbällen. Marco Schneuwly konnte vor der Pause immerhin noch auf 1:2 verkürzen.

Kurzer Aufschwung nach Pause

Nach der Pause konnte Jahmir Hyka prompt auch noch den Ausgleich für die Luzerner schiessen. Für einmal sah auch die Berner Hintermannschaft nicht gut aus. Aber die Berner liessen sich nicht aus dem Konzept bringen. Allen voran Stürmer Hoarau. Er schoss noch zwei weitere Tore für YB und auch Sulejmani traf noch. Am Schluss verloren die Luzerner auch in der Höhe verdient mit 2:5. In der Tabelle bleibt der FCL auf dem siebten Platz mit 26 Punkten.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 5
  • Sebastian Schachten, Verteidiger: Note 3,5
  • Sally Sarr, Verteidiger: Note 3,5
  • Kaja Rogulj, Verteidiger: Note 4
  • Jerome Thiesson, Verteidiger: Note 2,5
  • Francois Affolter, Mittelfeld: Note 2,5
  • Nici Haas, Mittelfeld: Note 3,5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 4
  • Jahmir Hyka, Mittelfeld: Note 4,5
  • Marco Schneuwly, Sturm: Note 4
  • Michi Frey, Sturm: Note 4,5
  • Jakob Jantscher, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Hekuran Kryeziu, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

Das nächste Spiel für die Luzerner ist am Samstag. Die Cup-Revanche zuhause in der Swissporarena gegen den FC Lugano. Radio Pilatus ist auch dann wieder live ab 20:00 Uhr für euch dabei.

Audiofiles

  1. FCL-Präsident Ruedi Stäger spricht über die aktuelle Situation beim FCL. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. Der FCL verliert in Bern gleich mit 2:5. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus