Der FCL gewinnt endlich! 2:1-Sieg gegen Lugano

Die ersten drei Punkte im Jahr 2016 sind Tatsache

FCL-Stürmer Michi Frey im Zweikampf mit einem Lugano-Spieler. Endlich mal Grund zum Jubeln: Michi Frey erzielte in der 7. Minute das 1:0 für den FCL. Tolle Choreo der FCL-Fans! Christian Schneuwly kommt einen Schritt zu spät.

Nach sechs Pflichtspielniederlagen in Folge gewinnt der FCL endlich sein erstes Spiel im Jahr 2016. Zuhause schlagen die Luzerner vor rund 11'500 Zuschauern den FC Lugano verdient mit 2:1.

Der FC Luzern begann das Spiel sehr gut und drückte die Luganesi von Anfang an in die eigene Platzhälfte. Das gute Offensivpression wurde bereits in der 7. Minute belohnt. Jahmir Hyka mit der perfekten Flanke auf Michi Frey, welcher dann unbedrängt zum 1:0 einköpfeln konnte. Nachher allerdings schlief das Spiel etwas ein und die Luzerner zogen sich zurück. Marco Schneuwly erzielte zwar ein weiterer Treffer, welcher wegen einer angeblichen Offside-Position nicht gegeben wurde - eine knappe Sache!

Zibung mit Big-Saves in zweiter Halbzeit

In der zweiten Halbzeit hörten die Luzerner lange auf Fussball zu spielen. FCL-Goalie Dave Zibung musste mehrere Male eingreifen. Der FCL fing sich jedoch und schoss einen weiteren Treffer, welcher erneut wegen Offside nicht gegeben wurde. In dieser Aktion lag der Linienrichter falsch. Und als Marco Schneuwly alleine vor dem Tor eine weitere Topchance vergab, kam es, wie es kommen musste. In der 76. Minute schoss Sabbatini mit einem abgefälschten Schuss quasi aus dem nichts den Ausgleich für die Tessiner. Doch das Team vom Markus Babbel zeigte Moral. Eine tolle Aktion von Thiesson wurde in der 81. Minute belohnt. Er schaltete schnell, passte in die Gasse zu Kryeziu und dieser flankte perfekt in die Mitte, wo Christian Schneuwly mit dem Kopf den 2:1-Sieg sicherstellte. Damit holen sich die Luzerner die ersten drei Punke im Jahr 2016.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 5,5
  • Sebastian Schachten, Verteidiger: Note 3,5
  • Sally Sarr, Verteidiger: Note 5
  • Francois Affolter, Mittelfeld: Note 4,5
  • Jerome Thiesson, Verteidiger: Note 4,5
  • Nici Haas, Mittelfeld: Note 5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 5
  • Markus Neumayr, Mittelfeld: 4
  • Jahmir Hyka, Mittelfeld: Note 5
  • Marco Schneuwly, Sturm: Note 5
  • Michi Frey, Sturm: Note 5
  • Hekuran Kryeziu, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Jakob Jantscher, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Remo Arnold, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

In der Tabelle rückt der FCL dem sechstplatzierten FC Thun auf die Pelle. Beide Teams haben nun 29 Punkte und damit 8 Zähler Vorsprung auf Vaduz und Lugano am Tabellenende. Nächster Gegner der Luzerner ist dann eben dieser FC Thun. Am nächsten Samstag (17.45 Uhr) spielen die Luzerner auswärts im Berner Oberland.

Audiofiles

  1. FCL gewinnt gegen Luganl. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus