Lara Gut gewinnt kleine Kristallkugel im Super-G

Zweiter Platz beim Saisonfinale in St. Moritz

Die Schweizer Skifahrerin Lara Gut

Lara Gut ist beim Saisonfinale in St. Moritz im Super-G auf den zweiten Platz gefahren. Damit gewinnt sie in dieser Disziplin die kleine Kristallkugel.

Das Rennen in St. Moritz gewonnen hat die Liechtensteinerin Tina Weirather, dritte wurde die Österreicherin Cornelia Hütter. Zwei weitere Schweizerinnen fuhren ebenfalls in die Top 10: Corinne Suter wurde 7., Fabienne Suter 10.

Für Lara Gut ist es die zweite kleine Kristallkugel im Super-G. Sie hatte diese Auszeichnung schon vor zwei Jahren geholt. In dieser Saison gewann sie auch die grosse Kristallkugel für den Gesamtweltcup.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus