Verfahren innert 140 Tagen

Das neue Asylrecht sei der Schlüssel für glaubwürdige Asylpolitik sagt der Bundesrat

Asylsuchende sollen schneller einen Entscheid erhalten

Bund, Kantone und Städte setzen sich ein für ein Ja zur Asylreform in der Abstimmung vom 5.Juni. Rasche Asylverfahren seien der Schlüssel für eine konsequente und glaubwürdige Asylpolitik argumentieren sie.  Das gelte besonders in Zeiten mitz vielen Asylgesuchen. Mit dem neuen Asylrecht könnten die Verfahren innerhalb von 140 Tagen abgewickelt werden. Dies auch dank gratis Anwälten für die Asylbewerber. Bundesrätin Simonetta Sommaruga sagt, die Verfahren würden deutlich beschleunigt weil alle an einem Asylentscheid beteiligten Akteure im Asylzentrum vertreten seien. So könne innerhalb von acht Tagen ein Entscheid fallen. Leute die die Schweiz verlassen müssten, könnten direkt von diesen Zentren zurückgeschickt werden.
Über das revidierte Asylgesetz wird am 5. Juni abgestimmt. Die SVP hat dagegen das Referendum ergriffen. Sie kritisiert, dass Asylsuchenden gratis einen Anwalt zur Seite gestellt wird.

Audiofiles

  1. Abstimmungskampf für Asylgesetzrevision. Audio: Rolf Blaser

Kommentieren

comments powered by Disqus