Mit dem Nextbike unterwegs

Von Hergiswil bis Sursee

Auch Radio Pilatus-Moderator Maik Wisler nutzt Nextbike. Eine der 90 NextBike-Stationen, hier am Grendel

Nextbike, das attraktive Veloverleihsystem, startet diesen Frühling in die siebte Saison. Neu dabei ist auch die Gemeinde Hergiswil am See mit zehn Stationen. Die Saison von Nextbike dauert von Mitte März bis Mitte November.

An rund 90 Stationen in Hergiswil NW, in Luzern und in den Agglomerationsgemeinden Kriens, Horw und Emmen sowie in Sursee stehen rund 300 Nextbikes zur Ausleihe zur Verfügung.

Nextbike ist ein automatisches Veloverleihsystem, mit dem ein Velo stundenweise gemietet werden kann. Nach einer einmaligen Registrierung kann sofort losgefahren werden. Die Ausleihe erfolgt rund um die Uhr per App, Telefonanruf, oder im Internet. Die Velos sind mit einem geräumigen Gepäckkorb ausgestattet, die Sättel sind höhenverstellbar und mit einer Diebstahlsicherung versehen.

Betreiberin ist die Caritas Luzern mit ihren Velodiensten. Die Unterhalts- und Servicearbeiten werden von Erwerbslosen im Rahmen eines Beschäftigungsprogrammes durchgeführt. In dieses Programm können Erwerbslose über das Sozialamt oder die RAV angemeldet werden. Für Urs Odermatt, Leiter Kommunikation, ist klar:

"Es ist etwas für Jedermann"

Unterwegs mit dem Nextbike

Neben der privaten Nutzung für Einzelfahrten oder im Abonnement gibt es weitere Preismodelle. Das MitarbeitendenRad richtet sich an Firmen. Mit einem Pauschalbetrag kann so den Angestellten freie Fahrt im ganzen Nextbike-Netz offeriert werden. Im Rahmen der Energiestadt-Kampagne hat auch die Gemeinde Hergiswil NW das Modell MitarbeitendenRad abonniert und ermöglicht so allen Einwohnern, Gemeinde-Angestellten und Feriengästen kostenloses Fahren mit den Nextbikes.

Audiofiles

  1. Nextbike gibt es neu auch in Hergiswil. Audio: Nicole Marcuard

Kommentieren

comments powered by Disqus