Luzerner Stadtratswahlen: Wer schafft den Sprung?

Podiumsveranstaltung zu den Stadtratswahlen am Montagabend

Podiumsveranstaltung zu den Luzerner Stadtratswahlen

Die Luzerner Stadtregierungswahlen vom 1. Mai versprechen Spannung. Der Wahlkampf läuft bereits auf Hochtouren. An der grossen Podiumsveranstaltung zu den Stadtregierungswahlen wird den Kandidatinnen und Kandidaten auf den Zahn gefühlt.

Am 1. Mai wählt die Bevölkerung der Stadt Luzern eine neue Stadtregierung und ein neues Parlament. Bildungsdirektorin Ursula Stämmer-Horst (SP) tritt als einzige von fünf amtierenden Stadträten nicht mehr an. Wie unbestritten ist der linke Sitz? Wie gross sind die Chancen der SVP für den erstmaligen Einzug in die Statregierung? Und was bringt der Angriff der SP auf das Stadtpräsidium?

Die Neue Luzerner Zeitung, Tele1 und Radio Pilatus laden am Montag, 11. April, ab 18.30 Uhr, im Hotel Schweizerhof Luzern zum Podiumsgespräch mit allen elf Stadtratskandidatinnen und -Kandidaten. Auch das Publikum ist herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Moderiert wird der Anlass von Jérôme Martinu, stellvertretender Chefredaktor der Neuen Luzerner Zeitung und Michael Rauchenstein, Moderator beim Zentralschweizer Fernsehen Tele1.

Als Spezialgast wird Kabarettist Thomas Lötscher alias Veri als «Resümator» der Podiumsdiskussion auftreten.

Hier gibt es das ganze Podium als Video:

Audiofiles

  1. LZ-Wahlpodium: Das erwartet die Zuschauer. Audio: David von Moos

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.