Happy Birthday: 90 Jahre Queen Elisabeth II.

Das Staatsoberhaupt des "British Empire" feiert Geburtstag

Queen Elizabeth

Audiofiles

  1. Die Welt in 60 Sekunden: Die Queen wird heute 90 Jahre alt. Audio: Philipp Breit
  2. Die Welt in 60 Sekunden: Weitere Facts zu Queen Elizabeth. Audio: Philipp Breit

Am 21. April 1926 wurde Queen Elisabeth II, mit bürgerlichem Namen Elisabeth Alexandra Mary, in Maifair bei London geboren. Im zarten Alter von 26 Jahren bestieg Elisabeth den Thron von England. Von ihren stolzen 90 Lebensjahren verbringt sie also mittlerweile das 64. Jahr als Staatsoberhaupt. Heute feiern wir aber für einmal nicht ein Thronjubiläum von Queen Elisabeth, sondern eben ihren Geburtstag. Aber an welchem Tag feiert man denn nun eigentlich den Geburtstag der Queen? Was auf den ersten Blick nach einer ziemlich doofen Frage klingt, macht durchaus Sinn, wenn man Punkt 1 der folgenden witzigen und kuriosen Fakten zur Queen beachtet:

1. Wer feiert schon nicht gerne Geburtstag? Aber jetzt aufgepasst, die Queen feiert gleich zweimal im Jahr Geburtstag! Da es an ihrem eigentlichen Geburtstag am 21. April in England meistens schlechtes Wetter ist, feiert sie ganz einfach noch ein zweites Mal. Immer am zweiten Juni-Samstag feiert das Englische Volk zusammen mit der Queen die „Trooping the Colour“, eine Militärparade zu Ehren ihres Geburtstages

2. Elisabeth ist eine leidenschaftliche Autofahrerin und dies seit 1945. Und sie sitzt auch heute noch sehr gerne selber am Steuer. Doch sie besitzt gar keinen offiziellen Führerschein. Das braucht man als Queen oder besser gesagt als englisches Staatsoberhaupt nämlich nicht … genauso wenig wie einen Reisepass.

3. Ein netter Nebeneffekt Queen zu sein, ist die Immunität. Als Oberhaupt der britischen Königsfamilie geniesst Elisabeth diese nämlich und darf somit nie verhaftet werden. Ebenso wenig muss sie vor Gericht.

4. Mal wieder kein Geld im Portemonnaie und der nächste Bankomat ist zu weit weg? Nun ja, das kann der Queen definitiv nicht passieren. Denn im Buckingham Palast gibt es einen eigenen Bankautomaten nur für Elisabeth. Apropos Geld: Eigentlich müsste Elisabeth keine Steuern bezahlen, doch seit 1992 tut sie es freiwillig … grosszügig die gute Queen!

5. Als Staatsoberhaupt und sehr traditionsverbundene Frau liegt es natürlich auf der Hand, dass auch die Queen der englischsten aller engländischen Traditionen fröhnt: der TeaTime! Pünktlich um 16.30 Uhr wird der Queen in einem Salon ihr Afternoon Tea gereicht. Zu einem feinen Tee geniesst die Queen auch täglich ein … Gurkensandwich.

6. Queen zu sein, ja das war nicht immer der Traum von Elisabeth. Viel lieber als Staatsoberhaupt wäre die Kleine nämlich Tierärztin geworden. Oder Ballerina. Naja, aber Queen ist ja auch keine so schlechte Berufswahl …

7. Es gehört natürlich zu guten Manieren, dass man der Queen bei einem Besuch ein Geschenk mitbringt. So ist es wenig verwunderlich, dass die Queen in ihrer Amtszeit das eine oder andere Geschenk erhalten hat. Und durchaus auch etwas Kuriose: So bekam sie einst beispielsweise Jaguar und Faultiere aus Brasilien sowie zwei schwarze Biber aus Kanada überreicht. Da im Palast jedoch keine artgerechte Haltung möglich gewesen wäre, übergab die royale Tierliebhaberin ihre „Präsente“ an den Londoner Zoo.

8. Dass die Queen eine Hundeliebhaberin ist, ist wahrlich kein Geheimnis. Besonders die süssen Corgis (eine britische Hunderasse) haben es der Monarchin angetan. Sie selbst hat aktuell fünf davon.

9.  Die Queen wurde zu Hause, und nicht wie andere Kinder in der Schule, unterrichtet. Wenn sie liest, dann am liebsten Krimis. Vielleicht ist es Agatha Christie, die ihr hilft, cool zu bleiben: 1982 musste sie minutenlang einen Einbrecher auf ihrer Bettkante unterhalten. Ihre Bediensteten hatten den Alarm aus ihrem Zimmer für einen Scherz gehalten.

10. Die Queen setzt sich sehr für die Gleichstellung von Mann und Frau ein. In ihrer „Firma“ sind ein Drittel aller Führungspositionen von Frauen besetzt.

Kommentieren

comments powered by Disqus