Wetterschmöcker sagen trübes Sommerwetter voraus

Die Muotathaler Wetterschmöcker gaben ihre Prognosen ab

Frühlingsversammlung der Muotathaler Wetterschmöcker in Illgau/SZ Frühlingsversammlung der Muotathaler Wetterschmöcker in Illgau/SZ

Die Mehrzweckhalle Ilge in Illgau/SZ war an der gestrigen Frühlingsversammlung der Muotathaler Wetterschmöcker mit knapp 700 Personen bis auf den letzten Platz gefüllt. Mit viel Witz und Charme führten die "Originale" durch ihre Frühlingsversammlung. Nebst zahlreichen Anekdoten aus ihrem Leben, unterhaltsamen Witzen und spannenden Geschichten gaben die Wetterschmöcker natürlich auch ihre Prognosen für den Sommer ab. Glaubt man den meisten von ihnen, dann lag der Züricher Böög am Sächislüüte wohl nicht so falsch! Auch die Muotathaler sehen einem eher regnerischen und trüben Sommer entgegen. Klar, einige Hitzetage im Juli dürfen nicht fehlen. Zitat Martin Horat:

Das Badiwasser im Juli wird nach Fussschweiss stinken

Für den Herbst sehen die Prognosen dann wieder einigermassen rosig aus und wir dürfen uns auf einige warme Tage freuen. Abgsehen von den Prognosen, diesen kann man ja freiwillig trauen oder nicht, der Abend war einmal mehr unterhaltsam und einmalig. Wir sind gespannt wie sich das Sommerwetter dann wirklich präsentiert und wer von den Propheten sich an der kommenden Herbstversammlung im Oktober als bester Wetterschmöcker küren darf.

Audiofiles

  1. So sagen die Muotathaler Wetterschmöcker den Sommer voraus. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus