Eurovision Song Contest - Ab ins Finale

Die Schweiz startet morgen in den Wettbewerb

Rykka zu Besuch im Pilatus-Studio. Hier mit Chartshow-Moderator Marco Zibung.

Beim Eurovision Song Contest in Stockholm haben sich gestern die ersten Länder für das Finale qualifiziert. Die Verteter Österreichs, der Niederlande und Tschechiens sind zum Beispiel dabei, auch Russland steht wie erwartet am Samstag auf der Bühne. Um den Einzug ins Finale hatten in Stockholm Künstler aus 18 Ländern gekämpft und nach dem zweistündigen Spektakel ist nun klar: Am Finale werden auch Ungarn, Aserbaidschan, Kroatien, Armenien, Zypern und Malta teilnehmen. Ausgeschieden sind dagegen Finnland, Griechenland, Moldau, San Marino, Estland, Montenegro, Island und Bosnien-Herzegowina.

Das zweite Halbfinale mit Schweizer Beteiligung ist morgen Donnerstag. Dann gilt es für ernst für Rykka. Sie würde sich sehr freuen am Samstag im grossen Finale mit dabei zu sein. Dort würde sie nämlich auch auf Justin Timberlake treffen. Der Superstar performt seine neue Single "Can't Stop the Feeling" live.

Audiofiles

  1. Die ersten Finalisten sind bekannt. Audio: Liliane Küng
  2. Justin Timberlake ist beim Finale dabei. Audio: Liliane Küng

Kommentieren

comments powered by Disqus