Joel Wicki: gelungenes Luzerner Kantonales in Escholzmatt

Der Sörenberger kämpfte gegen Schwinger & Wetter und landete auf dem 2. Rang

97. Luzerner Kantonales Schwingfest Escholzmatt 2016 97. Luzerner Kantonales Schwingfest Escholzmatt 2016 97. Luzerner Kantonales Schwingfest Escholzmatt 2016 97. Luzerner Kantonales Schwingfest Escholzmatt 2016 97. Luzerner Kantonales Schwingfest Escholzmatt 2016

Es war nicht nur ein Kampf gegen den Schwinger, es war auch ein Kampf gegen das Wetter am Luzerner Kantonalen in Escholzmatt. Es regnete teilweise wie aus Kübeln und sorgte für eine feucht-fröhliche Stimmung. Trotz des miesen Wetters liessen sich über 4'000 Fans das Kantonale nicht entgehen.

Für den Sörenberger Joel Wicki was es ein besonderes Fest. Es war quasi ein Heimfest und er stieg als Lokalmatador in den Sägemehlring. Im ersten Gang stand ihm mit Lutz Scheuber der Sieger des diesjährigen Urner Kantonalen gegenüber. Ein verhaltener Gang endete am Schluss gestellt. Joel Wicki wusste, wenn er den Schlussgang nicht verpassen wollte, dann müssen nun Siege her. Und genau diese lieferte der 19-jährige auch ab! Alle vier weiteren Gänge gewann er souverän. Nur ein einziges Mal konnte er sich jedoch die Maximalnote 10 notieren lassen. 3x standen am Schluss 9.75 zu Buche. Als es um die Schlussgang-Ausmarchung ging, zeigte sich schon bald, dass es hauchdünn wird. Am Schluss fehlten Joel Wicki 0.50 für die Teilnahme im Schlussgang. Er liess im sechsten und letzten Gang aber auch nichts mehr anbrennen und gewann diesen ebenfalls souverän. Nun galt für ihn die Hoffnung, dass der Schlussgang zwischen Sven Schurtenberger und René Suppiger gestellt endet und er so den Festsieg erben würde. Sven Schurtenberger durchkreuzte dies Pläne jedoch in dem er nach exat 98 Sekunden mit einem wuchtigen Kurz René Suppiger ins Sägemehl grabte und sich so zum Festsieger erkor. Für Joel Wicki blieb am Schluss der sehr gute zweite Rang (Punktgleich mit dem Gast-Schwinger Christian Schuler). Wie Joel Wicki gegenüber Radio Pilatus sagte, wird er sich nun erstmals etwas ausruhen und sich voll auf die Lehrabschlussprüfungen konzentrieren. Spätestens am Innerschweizerischen Schwingfest in Einsiedeln vom 03. Juli möchte er dann aber auch im Sägemehl wieder angreifen.

Audiofiles

  1. Joel Wicki war mit dem Luzerner Kantonalen zufrieden. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus