"Geh nicht, Lio"- #NoTeVayasLio

Argentischer Staatschef bittet Messi in der Nationalmannschaft zu bleiben

Lionel Messi im Zweikampf mit Granit Xhaka

In Argentinien flehen Fussballfans Lionel Messi an, die Nationalmannschaft nach der Niederlage im Final der Copa America nicht zu verlassen. Sogar Staatspräsident Mauricio Macri schloss sich dem Twitter-Hashtag #NoTeVayasLio ("Geh nicht, Lio") an. "Ich hoffe, dass die Freude, den Besten der Welt zu sehen, noch viele Jahre fortdauert", schrieb Macri auf Twitter. Der Staatschef war vor seiner politischen Karriere Präsident von Boca Juniors, Argentiniens populärstem Fussballverein.

Messi hatte angekündigt, seine Zeit in der argentinischen Nationalmannschaft sei mit dem dritten verlorenen Final in Folge beendet. Der Superstar hatte einen entscheidenden Penalty im Endspiel gegen Chile am Sonntag in New Jersey verschossen.

Kommentieren

comments powered by Disqus