Nicht alle Zentralschweizer Unternehmen halten sich an Partikelfilterpflicht

Teilweise wurden noch gar keine Maschinen umgerüstet

Pneulader mit Partikelfilter

Seit dem 1. Mai des letzten Jahres müssen in den zentralschweizer Kantonen Luzern, Uri, Ob- und Nidwalden alle grösseren Maschinen mit einem Partikelfilter ausgerüstet sein. Eine erste Stichprobe hat aber gezeigt, dass dies nur zum Teil eingehalten wird. Von 21 kontrollierten Unternehmen hatten rund 10 Prozent noch gar keine Maschinen umgerüstet. Bei 40 Prozent war noch ein Teil der dieselbetriebenen Maschinen ohne Partikelfilter im Einsatz. Dies teilte die Zentralschweizer Umweltdirektorenkonferenz mit. Die betroffenen Unternehmen müssen nun alle Maschinen umrüsten, ansonsten droht ihnen eine Anzeige.

Kommentieren

comments powered by Disqus