21 Monate Gefängnis für Lionel Messi

Der Superstar wurde wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Weltfussballer 2015: Lionel Messi

Der argentinische Fussball-Superstar Lionel Messi ist von einem spanischen Gericht wegen Steuerhinterziehung zu 21 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Zusammen mit Messi wurde auch sein Vater verurteilt.

Gemäss spanischem Recht können Strafen unter zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung ausgesprochen werden. Messi und sein Vater müssen deshalb nicht ins Gefängnis, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Somit kann Messi trotz des Urteils weiterhin für den FC Barcelona Fussball spielen. Allerdings muss Messi eine Busse von umgerechnet 2,1 Millionen Franken bezahlen, sein Vater 1,6 Millionen Franken.

Beiden wurden Steuervergehen in drei Fällen zur Last gelegt. Gegen das Urteil kann vor dem spanischen Höchstgericht Berufung eingelegt werden. Zwischen 2007 und 2009 soll Messi mit Hilfe von Vater Jorge und Beratern das spanische Finanzamt um umgerechnet 4,4 Millionen Franken betrogen haben. Es ging dabei um Einnahmen aus Bildrechten.

Audiofiles

  1. Lionel Messi wegen Steuerhinterziehung zu 21 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Audio: Jörg Ratzsch

Kommentieren

comments powered by Disqus