Bari: Zahl der Toten auf 27 gestiegen

Unglücksursache noch unklar

Nach dem tragischen Zugunglück in Süditalien ist die Zahl der Toten auf 27 gestiegen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt. Gestern Mittag waren nahe Bari zwei Regionalzüge frontal ineinander geprallt. Die Unglücksursache ist nach wie vor unklar. Unter den Toten oder Opfern sind laut dem Schweizer Aussendepartement EDA wohl keine Schweizer. Es seien aber noch Abklärungen im Gang.

 

Audiofiles

  1. Mindestens 27 Tote nach Zugunglück in Bari. Audio: Manuela Marra

Kommentieren

comments powered by Disqus