Lost Frequencies: Vor 50'000 Fans wird er nervös

Musikproduzent aus Belgien reist um die Welt, ist aber auch gerne zu Hause

Vor über einem Jahr ging alles los, mit der Coverversion zum Country-Song "Are You With Me". Der junge Begier Felix De Laet wurde als "Lost Frequencies" praktisch über Nacht zum Star. Als DJ und Musikproduzent bereist der inzwischen 21-Jährige seit dann die ganze Welt. Er hat schon in Dubai, Brasilien oder auch in China aufgelegt. Nervös wird er inzwischen nicht mehr so schnell. So ab 50'000 Fans bei einem Konzert wirds aber sogar ihm noch mulmig in der Magengegend. Dies hat er in einem Interview erklärt.

Mami wäscht noch seine Wäsche

Im hektischen DJ-Jetset-Leben bleibt für "Lost Frequencies" aber auch noch Zeit für sich, für die ganz normalen Sachen. Dann spielt er zum Beispiel auf seiner Playstation oder trifft sich mit seinen Freunden zu Hause in Belgien.Wäschewaschen muss er allerdings nicht. Denn er lebt noch bei seiner Mutter und sie übernimmt das.

Debutalbum soll im Herbst kommen

Nach Hits wie "Are You With Me" und "Reality" arbeitet "Lost Frequencies" gerade an seinem Debutalbum und es soll diesen Herbst rauskommen. Ihm zur Seite stehen dabei einige bisher unbekannte Stimmen und Songschreiber, so der DJ. Wir lassen uns überraschen und freuen uns bis dahin über die aktuelle Single "Beautiful Life".

Kommentieren

comments powered by Disqus