SRF berichtet weniger über Politik

Studie zieht Vergleich mit öffentlich-rechtlichen Sendern in Deutschland

Die Tagesschau im Schweizer Fernsehen

Das Schweizer Fernsehen SRF berichtet im Vergleich zu den öffentlich-rechtlichen Sendern in Deutschland weniger über politsche Themen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Freien Universität Berlin.

Laut der Studie berichtet beispielsweise SRF1 täglich zwei Stunden über politische Themen, das Westschweizer Fernsehen noch weniger. Das ZDF kommt täglich auf drei Stunden Politikberichterstattung, die ARD sogar auf vier Stunden. Als Grundlage nahm die Studie das Jahr 2013. Gegenüber der Aargauer Zeitung bezeichnete die SRG die Studie als seriös. Dass man weniger über politische Themen berichte, habe allerdings alleine mit den Finanzen zu tun.

Die Autoren der Studie vermuten, dass die SRG-Kanäle vermehrt auf Unterhaltungssendungen setzen, welche ökonomisch erfolgsversprechender seien.

Kommentieren

comments powered by Disqus