Nici Haas: "Ich habe noch viel Potential"

Der 20-Jährige aus Mauensee will künftig torgefährlicher werden

Der 20-jährige Mauenseer Nici Haas hat sich beim FCL einen Stammplatz erkämpft. FCL-Mittelfeldspieler Nici Haas

In der 4. Super League Runde hat der FC Luzern am Mittwoch gegen den FC Vaduz auswärts mit 3:1 gewonnen. Einmal mehr eine souveräne Leistung zeigte das 20-jährige Eigengewächs Nici Haas. Der Mauenseer hatte sich im Laufe der vergangenen Rückrunde immer mehr in die Stammelf des FCL gespielt. Nun macht Haas in den ersten Spielen der neuen Saison dort weiter, wo er aufgehört hat. Er zeigt, das Startspiel in Lugano ausgenommen, immer wieder solide, gute Leistungen.

Nici Haas: "Ich habe noch viel Potential, will künftig in den Spielen noch mehr Akzente setzen."

Angefangen hatte die Profikarriere beim FCL für Haas jedoch nicht gut. Vor einem Jahr kam er in der Vorrunde kaum zu Einsatzzeit. Und als er in der Rückrunde dann seine Chancen bekam, macht er zuviele krasse Fehler. Beispielsweise im Cup Halbfinal zu Hause, als Haas mit einem Querpass bereits in der zweiten Minute die Lugano-Führung einleitete. Mittlerweile hat sich "Nici", wie in seine Teamkollegen nennen, aber von Spiel zu Spiel gesteigert. Kapitale Fehler macht er kaum mehr, trotzdem sagt er sehr selbstkritisch: "Ich habe noch viel Potential, will künftig in den Spielen noch mehr Akzente setzen." Heisst, Nici Haas will künftig auch Tore vorlegen und selbst schiessen.

Gelingt Haas dieser nächste Schritt, könnte er nach Fabian Lustenberger und Pirmin Schwegler bald der nächste Luzerner sein, der den Sprung vom FC Luzern in die Deutsche Bundesliga schafft. Das Potential und die Einstellung dafür hat der 20-jährige Nici Haas bereits jetzt.

Audiofiles

  1. FCL-Frontal mit Nici Haas. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus