Schwacher FCL verliert in St. Gallen 0:3

Nur Goalie Dave Zibung zeigte eine starke Leistung

In St. Gallen heute ohne Tor: Marco Schneuwly. St. Gallens Trainer Joe Zinnbauer nervt sich nach einer vergebenen Chance. Luzerns Tomi Juric (links) gegen Ex-FCL-Spieler Alain Wiss (in der Mitte im Dress von St.Gallen). Im Hintergrund: Marco Schneuwly. Kofi Schulz litt wie alle anderen Spieler auch unter der Hitze. FCL-Stürmer Marco Schneuwly (rechts) im Einsatz gegen den St. Galler Roy Gelmi. St. Gallen-Trainer Joe Zinnbauer sah über weite Strecken einen guten Auftritt seiner Mannschaft.

Audiofiles

  1. Interview: FCL-Trainer Markus Babbel zur schwachen Leistung seines Teams gegen St. Gallen. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. FC Luzern verliert in St. Gallen 0:3. Audio: Sämi Deubelbeiss
  3. FCL-Frontal: Sportkoordinator Remo Gaugler nach der Niederlage in St. Gallen. Audio: Sämi Deubelbeiss

In der 6. Runde der Fussball Super League hat der FC Luzern auswärts beim FC St. Gallen 0:3 verloren. Buess, Aratore und Chabbi schossen die Tore für die Ostschweizer. Der FC Luzern bleibt in der Tabelle trotz diesem schwachen Auftritt auf Rang 2, weil auch YB gegen GC patzte. 

Unter äusserst heissen Bedingungen konnte der FC Luzern nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Der FCL trat in der ersten Halbzeit wenig überzeugend auf, kam kaum zu Chancen. Anders der FC St. Gallen: Bereits nach 39 Sekunden hatten die Ostschweizer den ersten Torschuss, den Tafer allerdings nicht verwerten konnte. Zur Pause stand es beim Corner-Verhältnis 7:0 für St. Gallen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte der FC Luzern nicht besser. Und so erzielte Buess in der 63. Minute das 1:0 für St. Gallen. Die von FCL-Trainer Markus Babbel eingewechselten Jantscher und Kryeziu brachten leider keine Trendwende. Im Gegenteil: Aratore erhöhte in der 72. Minute zum 2:0 für St. Gallen. Und Chabbi gelang in der Nachspielzeit das 3:0.

Der FCL versagte in St. Gallen als Mannschaft und verpasst es zu zeigen, den erhofften Schritt weiter, ein Spitzenteam, zu sein. Nur Goalie Dave Zibung zeigte eine starke Leistung. Bis zum Fauxpas vor dem 3:0 zeigte der 32-jährige Zibung eine fehlerlose Partie.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 5,5
  • Claudio Lustenberger, Verteidiger: Note 2,5
  • Ricardo Costa, Verteidiger: Note 2,5
  • Francois Affolter, Verteidiger: Note 2,5
  • Jerome Thiesson, Verteidiger: Note 2,5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 2,5
  • Markus Neumayr, Mittelfeld Note: 2,5
  • Nici Haas, Mittelfeld: Note 2,5
  • Jahmir Hyka, Mittelfeld: Note 2,5
  • Tomi Juric, Sturm: Note 2,5
  • Marco Schneuwly, Sturm: Note 2,5
  • Joao Oliveira, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Jakob Jantscher, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Hekuran Kryeziu, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

Da auch die Young Boys heute  Nachmittag verloren haben (auswärts 1:4 gegen GC), bleibt der FC Luzern in der Tabelle auf Rang zwei.

Kommentieren

comments powered by Disqus