Jacko betrank sich ab und zu mit Barry Gibb

Sie becherten zusammen Rotwein, lagen besoffen am Boden und unterhielten sich über Musik

Barry Gibb hat ab und an mit Michael Jackson ein paar Gläser Wein gebechert. Das verriet der Bee Gees-Musiker in Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. Wörtlich meinte der 70-Jährige: "Ja, ich kannte Michael sehr gut. Bis zu seinem traurigen Ende. Wissen Sie, wir haben uns gelegentlich zusammen einen gebrannt." Dann fügte Gibb hinzu: "Meistens mit Rotwein.

Dann lagen wir beide besoffen auf dem Boden und unterhielten uns über Songs.

Er war oft bei mir in Miami. Ich erlebte den Niedergang des bewunderten Künstlers Michael Jackson zu dieser verzweifelten Hülle eines Mannes. Ich konnte mich mit ihm identifizieren, als er plötzlich von den Medien fertiggemacht wurde. Das hat sein Herz gebrochen."

Michael Jackson verstarb am 25. Juni 2009 durch eine Medikamenten-Überdosis. Am 07. Oktober bringt Barry Gibb übrigens eine Solo-Platte mit dem Titel "In the Now" auf den Markt. Barry ist der letzte noch lebende "Bee Gee". Sein Bruder Robin verstarb im Mai 2012 und dessen Zwillingsbruder Maurice bereits im Januar 2003.

(Quelle: Firstnews)

Kommentieren

comments powered by Disqus