Lachyoga: 15 Minuten lachen für Körper und Geist

Lachyoga-Club Luzern trifft sich erstmals - und ist bereits ausgebucht

Der Club ist neu in Luzern Karin Jann ist Präsidentin des Lachyoga-Clubs Luzern

Audiofiles

  1. Lachyoga - neuer Club in Luzern. Audio: Thomas Zesiger

Auf der Welt gibt es schon heute ein paar tausend Lachyoga-Clubs, nun kommt einer in Luzern dazu. Erstmals hat man sich am Mittwochabend im Luzerner Sälischulhaus getroffen. Und die Club-Präsidentin Karin Jann freut sich sehr, denn das erste Treffen war bereits vorab ausgebucht. Das Interesse ist gross.

Begründer ist ein indischer Arzt

Doch was ist Lachyoga eigentlich? Es ist eine Kombination von Atmung, Bewegung und natürlich von Lachübungen. Man praktiziert es in der Gruppe und der Augenkontakt ist dabei wichtig. Denn so steckt man sich gegenseitig an. Lachyoga kommt aus Indien und der Begründer ist Madan Kataria, einem praktischen Arzt und Yogalehrer. Er verband Yogatechniken mit Lachübungen und entwickelte daraus eine Methode, die Menschen zum Lachen bringen soll. 

Gut für Stimmung, Atmung und Stressabbau

Wie Karin Jann im Pilatus-Interview erklärt, hat Lachyoga gleich einige positive Effekte: Die Stimmung wird aufgehellt, Stress abgebaut und die Atmung verbessert. Treffen will man sich im Lachyoga-Club Luzern künftig zwei Mal pro Monat.

Nächstes Club-Treffen bereits geplant

Da der erste Club-Abend in Luzern bereits ausgebucht war, soll es am kommenden Dienstag, 18. Oktober 2016 bereits einen Zusatztermin geben. Das ganze Interview mit Karin Jann gibt es hier.

Audiofiles

  1. Interview Lachyoga mit Karin Jann, Lachyoga-Club Luzern. Audio: Thomas Zesiger

Kommentieren

comments powered by Disqus