Schwere Erdbeben erschüttern Italien

Schon wieder zittert in Italien die Erde

Zwei schwere Erdbeben haben gestern Abend die Region Mittelitalien rund um Rom erschüttert. Die Beben mit einer Stärke von 5.9 und 6.1 auf der Richterskala zerstörten Gebäude und verursachten grosse Schäden. Todesopfer gibt es nach ersten Erkenntnissen keine.

Nur rund zwei Monate nach den verheerenden Beben in Italien bei welchem über 300 Menschen ums Leben kamen, hat gestern Abend in Italien wieder die Erde gezittert. Die Erschütterungen waren bis in die Hauptstadt Rom spürbar. Gemäss ersten Angaben des italienischen Zivilschutzes gab es zwei Verletzte. Ein Mann soll an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben sein, welcher er aufgrund der Beben erlitt. An Gebäude und öffentlichen Einrichtungen entstand ein erheblicher Schaden. Vieles ist zerstört, egal ob Häuser, Strassen oder auch Autos.

Kommentieren

comments powered by Disqus