Winnetou und Old Shatterhand reiten nächsten Sommer durch die Zentralschweiz

Der erste Teil der Winnetou-Trilogie wird in Engelberg als Freilichttheater aufgeführt

Winnetou und Old Shatterhand reiten schon bald durch Engelberg: Erwartet werden rund 35'000 Zuschauer Impressionen von der Lancierung der Engelberger Karl May Freilichtspiele Winnetou und Old Shatterhand reiten schon bald durch Engelberg: Erwartet werden rund 35'000 Zuschauer Impressionen von der Lancierung der Engelberger Karl May Freilichtspiele Impressionen von der Lancierung der Engelberger Karl May Freilichtspiele Winnetou und Old Shatterhand reiten schon bald durch Engelberg: Erwartet werden rund 35'000 Zuschauer Impressionen von der Lancierung der Engelberger Karl May Freilichtspiele Impressionen von der Lancierung der Engelberger Karl May Freilichtspiele

Der Indianerhäuptling Winnetou kommt in die Zentralschweiz. In Engelberg im Kanton Obwalden wird der bekannte Western nächsten Sommer zum ersten Mal in der Schweiz als Freilichtspiel aufgeführt.

Engelberg wird nächstes Jahr zum Indianerdorf: Im Hochsommer sind die Abenteuer von Winnetou und Old Shatterhand erstmals in der Schweiz auf einer Freilichtbühne zu sehen. Geplant sind insgesamt 26 Aufführungen zwischen Mitte Juli und Mitte August 2017. Die Veranstalter rechnen mit etwa 35'000 Besucherinnen und Besucher. Die Produktion kostet rund 1,3 Millionen Franken.

Inszeniert wird der Klassiker "Winnetou I", der erste Teil der Western-Trilogie von Karl May. Inhaltlich geht es bei "Winnetou I" um die Anfänge der Freundschaft zwischen dem Apachen-Häuptlingssohn Winnetou und dem deutschen Eisenbahnbauer Old Shatterhand. 

Für die Inszenierung der mehrfach verfilmten Geschichte haben sich die Organisatoren für die Naturkulisse von Engelberg entschieden. So reiten Winnetou und Old Shatterhand über die Freilichtbühne in der Nähe des Restaurants Wasserfall und der Talstation Fürenalpbahn beim Dorfausgang von Engelberg. Im Hintergrund der Kulisse befindet sich der Wasserfall.

Winnetou passe gut zu Engelberg, sagte Florian Niffeler vom Verantstaler Western Openair und Theater GmbH gegenüber Radio Pilatus: "Wir haben lange nach dem idealen Standort gesucht und sind in Engelberg fündig geworden."

Die bestehende Kiesgrube eines lokalen Baugeschäfts wird für die Produktion zu einer charakteristischen Western-Landschaft verwandelt, teilte der Veranstalter, die Western Openair und Theater GmbH mit. Weiter wird eine künstliche Flussmündung erstellt und mit einem Indianerdorf und Häuserfassaden im Western-Stil ergänzt.

35'000 Zuschauer erwartet

Die geplante Zuschauertribüne umfasst insgesamt 2'500 gedeckte Sitzplätze. Erwartet werden an den geplanten 26 Vorstellungen gegen 35'000 Zuschauerinnen und Zuschauer. 

Regie führt der deutsche Schauspieler und Sänger Giso Weissbach. Zudem besetzt er die Rolle von Klekih-petra, dem weisen Lehrer der Apachen-Indianer. In der Hauptrolle des Winnetou ist Tom Volkers zu sehen. Der deutsche Schauspieler mit Wohnsitz in der Schweiz stand schon bei verschiedenen Freilichtproduktionen auf der Bühne.

Weitere Besetzungen mit Schauspielern aus der Schweiz und Deutschland seien in Verhandlung, heisst es weiter. Statisten und kleinere Sprechrollen würden mit regionalen Laiendarstellern vor Ort besetzt.

Die Veranstalter sehen grosses Potential in den geplanten Freilichtspielen in Engelberg, wie sie in der Mitteilung schreiben. Engelberg könnte als Produktionsort etabliert und zu einem jährlichen Ausflugsziel der Winnetou-Fans gemacht werden.

Die Produzenten weisen auf die deutsche Freilichtbühne Bad Segeberg hin. Dort ging 2016 die 65. Saison der Karl-May-Festspiele mit einem Rekordergebnis zu Ende. Gut rund 366'000 Zuschauer sahen sich Karl Mays Klassiker "Der Schatz im Silbersee" an.

Weitere Informationen: www.winnetou.ch

Audiofiles

  1. Engelberg wird zum Indianerdorf: Nächsten Sommer kommen Winnetou und Old Shatterhand. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus